DS1 - Dream Site 1

Die Fabrik der Zukunft – eine gute Mischung aus Know-how und Automatisierung
Die Okuma Dream Site 1 (DS1) ist ein autarkes Werk mit 23.600 m² Fläche für die ganze Produktionskette. Die Anlage besteht aus den Sektionen Teilefertigung und Montage. Integriert ist der gesamte Prozess von der Rohmaterialzufuhr über die Komponentenfertigung, die Bausatz- und Baugruppenmontage, die Einheitenmontage bis hin zur Endmontage, zur Qualitätskontrolle und schließlich zum Versand.

Die konstante Raumtemperatur in allen Bereichen der Produktion gewährleistet eine gleichbleibend hohe Qualität.

In der Komponentenfertigung kommen 40 hochmoderne Maschinen zum Einsatz, darunter Okumas große Portalfräsmaschinen für die Hochgeschwindigkeits- und Präzisionsbearbeitung sowie horizontale Bearbeitungszentren, Dreh-/Fräszentren und Schleifmaschinen. In Zusammenarbeit mit flexiblen Fertigungssystemen, Robotern, Beladesystemen, einer automatischen Kühlschmiermittelzuführung sowie einem System zur automatischen Spänerückgewinnung ist eine permanente Produktion gewährleistet – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Die große Produktvielfalt und das Angebot kleinerer Serien verursachen einen enormen Produktionsaufwand. Folgende Faktoren sind daher unverzichtbar:

  • Maximale Bearbeitungsgeschwindigkeit der Maschinen und minimale Stillstandzeiten
  • Höchste Fertigungseffizienz bei kleineren Serien unterschiedlichster Produkte

Dank hochmoderner Informationstechnik, Erfahrung als Hersteller von Produktionsgütern und konsequent praktiziertem Frontloading wird der Ansatz des „New Direct Machining“ zur Verkürzung der Vorbereitungszeit an der Maschine verwirklicht. Das „New Production Control System“ verknüpft die Produktionsplanung mit der flexiblen Auftragsfertigung. Zusätzlich wurde ein „Visualising System“ eingeführt, mit dem schnellstmöglich auf veränderte Produktionsanforderungen reagiert werden kann.

Okuma hat mit DS1 die Rentabilität verdoppelt und die Produktionskapazität um 30 % auf 120 Einheiten pro Monat gesteigert mit einem Warenwert von über 20 Mio. Euro. Die Durchlaufzeiten wurden halbiert, was schnellere Lieferzeiten und einen besseren Kundendienst bedeutet.

Die nachhaltige Produktion
Das DS1-Werk ist besonders umweltfreundlich und energieeffizient konzipiert. Auf dem Dach und an den Wänden sind mehr als 4.300 Sonnenkollektoren installiert – ein gewaltiges Solarkraftwerk mit einer Leistung von 1.037 kW. Isolierplatten unter den Kollektoren leisten einen zusätzlichen Beitrag zur CO2-Reduktion.

Die Außenwände des Gebäudes sind wärmegedämmt und die Fabrik ist ausgestattet mit LED-Beleuchtungen, umrichtergesteuerten Druckluftkompressoren sowie einer Klimaanlage mit elektrischer Wärmepumpe. Beim Ein- und Ausfahren von Lieferfahrzeugen verhindern Balgschleusen das direkte Einströmen von Außenluft, was zu erheblichen Energieeinsparungen führt.

Dank all dieser Maßnahmen werden beim Energieverbrauch Einsparungen von bis zu 30 % erreicht!